Projektübersicht

Wir, das Team des Ruhrpottmöwen Tierschutzprojekt e.V., kümmern uns um verletzte und kranke Tauben, setzen uns in verschiedenen Städten durch Eiertausch für die tierschutzgerechte Regulierung der Stadttaubenpopulation ein, betreiben eine Behindertenvoliere für Stadttauben und sind Pflegestelle für Tauben für den Tierschutzverein Oer-Erkenschwick.
Wir leisten unsere Arbeit komplett ehrenamtlich und sind generell auf die Unterstützung durch Spenden angewiesen.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Tauben Voliere Tierschutz Stadttaubenprojekt Tierrettung
Finanzierungs­zeitraum: 04.05.2020 12:07 Uhr - 04.08.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: schnellstmöglich

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir betreiben im Rahmen unserer Arbeit seit Februar 2018 eine Behindertenvoliere für Tauben, die auf der Straße keine Chance mehr hätten und trotzdem noch ein erfülltes Leben führen können.
Aufgrund sehr unglücklicher Umstände müssen wir nun unsere Behindertenvoliere abbauen. Ein neuer Standort ist bereits gefunden, aber der Neubau sprengt unsere finanziellen Mittel absolut. Die derzeit darin lebenden Tiere sind aber dringend auf uns angewiesen. Wir sammeln daher über diese Plattform Geld für den Neubau unserer Voliere.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir möchten tierliebe Menschen erreichen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die in der Behindertenvoliere lebenden Tiere sind auf uns angewiesen. Auf der Straße hätten sie keine Chance zu überleben. Unsere Bewohner sind z.B. Tauben mit nur einem Flügel, die reine Fußgänger sind und Tauben mit deformierten Beinen, die kaum noch laufen können. In unserer Voliere führen sie trotz allem ein glückliches Leben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesammelte Geld fließt in den Neubau unserer Behindertenvoliere. Sollte das Projekt überfinanziert werden, fließt das Geld in unsere allgemeine Projektarbeit. Wir haben regelmäßig sehr hohe Tierarztkosten, da wir sehr viele verletzte Tiere aufnehmen. Unsere Arbeit leisten wir alle ehrenamtlich und finanzieren sie über Spenden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind nur wenige aktive Mitglieder... Aktuell haben wir vier Pflegestellen, mit denen wir im Jahr 2019 über 130 Tiere betreut, gesundgepflegt und verarztet haben. Weiterhin haben wir einige Unterstützer, die ab und an Fahrten übernehmen. Für die Betreuung der Behindertenvoliere sind wir ein Team von 7 Leuten, die sich täglich abwechseln, um einen hohen Hygienestandard zu halten.