Projektübersicht

Der Förderverein Wildgehege Grutholz e.V. hat zurzeit 105 Mitglieder und 24 Tierpaten. Der Förderverein unterhält das städtische Wildgehege mit Dam- und Sikawild und Pfauen. So haben die Menschen, darunter viele Familien mit Kindern, die Möglichkeit naturnaher Erholung.
Um unsere Arbeit im Wildgehege zu erleichtern, wünschen wir uns schon lange eine Photovoltaik-Anlage, die Licht in unser fensterloses Futterhaus bringen soll.

Kategorie: Allgemein

Stichworte: Castrop-Rauxel, Tierpaten, Hirsche, Grutholz, Wildgehege

Finanzierungszeitraum 13.06.2017 09:37 Uhr - 13.09.2017 12:00 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommer / Herbst 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Für die Besucher des Wildgeheges stehen am Eingang zum Wildgehege Futterautomaten mit Wildfutter. Die Schachteln für die Automaten werden von den ehrenamtlichen Helfern befüllt. Bei trockenem Wetter geschieht dies draußen. Bei Regen, Wind und Kälte jedoch im Futterhaus, das kein Fenster besitzt. Selbst bei geöffneter Tür arbeitet man dort im Halbdunkeln. Auch für sonstige anfallenden Arbeiten im Futterhaus wäre es schön, wenn mit Hilfe einer Photovoltaik-Anlage Licht ins Futterhaus käme.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir wünschen uns Licht (mit Hilfe einer Photovoltaik-Anlage) im Futterhaus des Wildgeheges.
Familien und auch Kindergärten und Schulklassen besuchen gerne das Wildgehege, um die Tiere aus der Hand zu füttern und Näheres über Tiere und Natur zu erfahren. Projekttage oder Übernachtungen im Wildgehege sind ein Erlebnis.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Wildgehege Grutholz ist ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein, das kein Geld kostet. Projektwochen mit Schulklassen und Besucherkinder aus Kindergärten und Schulen zeigen, dass insbesondere Stadtkinder der Natur heute oft entfremdet sind. Oft kennen sie Tiere und Pflanzen ausschließlich aus Bilderbüchern und dem Fernsehen, so dass das Wildgehege heute wichtiger ist als bei seiner Entstehung vor fast 50 Jahren. Wenn Sie selbst gerne das Wildgehege in Castrop-Rauxel besuchen, Tiere lieben und sich am Spaß der Kinder erfreuen können, wenn die großen Tiere aus den kleinen Händen fressen, dann sind Sie bei uns richtig! Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung werden Photovoltaik-Module von einer Fachfirma auf das Dach des Futterhauses montiert. Zur Stromspeicherung werden 12 Volt-Batterien eingebaut.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der Vorstand des Fördervereins Wildgehege Grutholz e.V.. Namentlich besteht der Vorstand aus Marianne Scheer (Vorsitzende), Jürgen Klawonn (stellvertretender Vorsitzender), Andrea Fuhrmann (Kassiererin), Kim Dörffer (Schriftführerin) und acht Beisitzern: Monika Breilmann, Klaus Ehemann, Wolfgang Figge, Rolf Hübener, Heike Kastel, Barbara Luther, Thorsten Müller und Detlef Nahodil,