Projektübersicht

Waltrop hat keinen Weihnachtsmarkt. Und das seit Jahren. Dabei sorgen Weihnachtsmärkte nicht nur für Vorfreude auf Weihnachten, sie sind auch ein Ort der Begegnung, ein Ort des Miteinanders. Daher finden wir: Waltrop braucht einen eigenen, kleinen Weihnachtsmarkt! Doch dieser soll sich von denen in der Region deutlich unterscheiden!

Kategorie: Kultur
Stichworte: Weihnachten, Christmas, Waltrop, Vereine, Weihnachtsmarkt
Finanzierungs­zeitraum: 11.09.2018 13:39 Uhr - 16.12.2018 20:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Weihnachten 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Vereine aus Waltrop wollen sich zusammentun. Egal ob Fußballverein, Ruderverein, die Freiwillige Feuerwehr oder die Schützenvereine – sie alle wollen mithelfen, vom 15.12. bis 16.12. auf dem Kirchplatz einen „Weihnachtsmarkt der Vereine“ auf die Beine zu stellen. Kommerzielle Anbieter mit den immer gleichen Buden und Angeboten sollen außen vor gelassen werden. Wer das will, der findet in Dortmund, Recklinghausen, Münster oder Bochum genügend etablierte Alternativen. Wir wollen einen Weihnachtsmarkt von Waltropern für Waltroper – und zwar auf hohem Niveau.

Neben zahlreichen einzelnen von den Vereinen betriebenen Ständen mit unterschiedlichen Angeboten – von Crêpes über hausgemachten Eierlikör bis hin zu selbstgemachten Weihnachtssternen - ist ein großes Festzelt mit bunter Unterhaltung geplant. Wir möchten die Kirchen mit einbinden, die Kinder, Jugendliche, die Eltern, die Senioren – wir wollen einen Waltroper Weihnachtsmarkt für alle Generationen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Ziel ist ganz klar: Waltrop soll noch attraktiver werden! Mit Frühlings- und Herbstfest, Wochenmärkten, Brunnengeflüster, Parkfest, Spanischer Nacht und Co. bietet unsere kleine Stadt bereits eine breite Palette für Bürgerinnen und Bürger an. Doch was fehlt? Die wohl klassischste Veranstaltung: ein Weihnachtsmarkt!

Die Zielgruppe ist dabei keinesfalls eingegrenzt. Der Weihnachtsmarkt soll Kindern und Jugendlichen genauso wie Erwachsene und Senioren ansprechen. Dafür wird mit unterschiedlichen Programmpunkten gesorgt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil Waltrop einen Weihnachtsmarkt verdient hat! Wir können nahezu die Uhr danach stellen: kaum geht es auf Weihnachten zu, tauchen Kommentare in den sozialen Medien auf, werden Leserbriefe an die Waltroper Zeitung geschickt und wird in der Stadt regelmäßig über die eine Frage diskutiert: Warum hat Waltrop keinen Weihnachtsmarkt? Diese Frage wollen wir jetzt beantworten. Und zwar mit einem: „Haben wir doch! Und zwar einen Weihnachtsmarkt von Waltroper für Waltroper.“

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ganz klar: Die Gesamtfinanzierung des Weihnachtsmarktes. Denn der kostet! Einen Großteil der Kosten haben wir dank zahlreicher Spendengeber bereits gedeckt, es fehlen aber noch immer viele Gelder, um beispielsweise die Dekoration zu bewerkstelligen, den Strom zu finanzieren, die Müllentsorgung zu organisieren, Musiktechnik zu bezahlen oder Zelte zu mieten. Sämtliche über das Crowdfunding erzielten Erträge fließen unmittelbar in die Finanzierung des Weihnachtsmarktes.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind Vereine aus Waltrop! Die Initialzündung ging zwar von der Teutonia SuS 20/58 Waltrop aus, doch ein Weihnachtsmarkt der Vereine wäre nichts ohne die anderen. Wir sind viele. Wir sind sozial engagierte Menschen. Wir sind Sportler, wir sind Feuerwehrmänner, wir sind Flüchtlingshelfer, wir sind Skatspieler, wir sind Tänzer, wir sind Judoka – wir sind die Waltroper Vereine. Noch konkreter können wir derzeit nicht werden, denn es kommen immer mehr hinzu.